Werte

Werte sind…

  • allgemeine, kollektiv geteilte Vorstellungen darüber, was die Mitglieder einer Gesellschaft für wünschenswert erachten
  • Element unserer Kultur
  • definieren den Sinn und die Bedeutung innerhalb eines Sozialsystems
  • „Regulierer“ unseres Verhaltens
  • Können kontinuierlich verändert werden
  • Allgemeiner Orientierungsrahmen für unser Denken und Handeln Werte als zentraler Bestandteil vieler Verhaltensvorschriften jedoch sind sie keine eigenen Verhaltensvorschriften!
  • Verwirklichung der genannten Werte in den Normen

Verschiedene Arten von Werten

– Persönliche Werte: Alles was man an jemand anderem schätzen kann.

– Materielle Werte: Geld, Macht, Eigentum

– Geistliche Werte: Weisheit – Religiöse Werte: Glaube

– Sittliche Werte: Treue Werte: Abstrakte Ideen/Vorstellung, da nicht immer rein rational, sondern häufig auch triebhaft, emotional, religiös, moralisch oder ästhetisch besetzt

 

Universelle Werte
In den 1980er Jahren hat der Psychologe Shalom H. Schwartz eine aufwändige Studie in 20 Ländern durchgeführt, um zu erforschen, welche Werte in allen Ländern der Welt anzutreffen sind.

Er stellte fest, dass in allen Ländern folgende „universelle Werte“ ihre Gültigkeit hatten.

  • Selbstbestimmung
  • Anregung
  • Glückssuche
  • Erfolg.
  • Macht
  • Sicherheit
  • Solidarität
  • Tradition
  • Wohlwollen

Dabei wurde die Wertigkeit der Werte von jedem Individuum anders gesehen.

 

1997 hat das Inter Action Council in Ergänzung zu den Menschenrechten eine Liste der Menschenrechtspflichten vorgelegt.

Diese Liste beruht auf den Wertvorstellungen einer globalen Basisvereinbarung über gemeinsame ethische Werte.

Die Wertvorstellungen der Menschenpflichten sind:

  • Menschenfreundlichkeit
  • Akzeptanz der individuellen Gewissensentscheidung
  • Gleichwertigkeit der Geschlechter
  • Partnerschaft in der Ehe
  • Ehrfurcht vor dem Leben
  • gerechtes Verhalten im Umgang mit dem Eigentum
  • Unverletzlichkeit der Menschenrechte.

Studie von GFK Roper Consulting  

Eine in 25 Ländern unter mehr als 31 000 Menschen durchgeführte Umfrage von GfK Roper Consulting zu der Frage: Welche Werte empfindet der Mensch im 21. Jahrhundert als wichtig, ergab folgendes Ergebnis.

‐ 91%   finden Geborgenheit und Familie  wichtig          

‐ 87%  suchen langfristige und stabile Freundschaft   

‐ 78%  bewerten das Gefühl emotionaler und spiritueller Intimität  (wird mit Gelingen von Liebe definiert) als extrem wichtig.   

‐ 69%  empfinden es als wichtig bewährten Gewohnheiten einen entscheidenden Platz im Leben einzuräumen.  

‐ Für 67 % ist soziale Verantwortung und das Verlangen, etwas für das Gemeinwohl zu tun, sinngebend.  

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.