Körperliches Übergewicht ist heute eine Pandemie!

„Appetit auf Morgen!“

(Slogan von Meylip Nahrungsmittel Gesellschaft mbH, 2003)

Immer mehr Menschen – Frauen wie Männer und sogar viele Kinder – klagen seit einigen Jahren über eine unerklärliche Gewichtszunahme, obwohl sie im Physischen weder ihre Essgewohnheiten noch ihre körperlich-sportlichen Aktivitäten oder andere Gewohnheiten änderten.
Demzufolge muß die Ursache für die pandemische Gewichtszunahmen (in den USA bereits ca. 70 % der Bevölkerung!!!) wesentlich im nicht-physischen Bereich liegen.

Welche Ursachen können wir ausmachen?

1) Überholte Eß-und Trinkgewohnheiten

Wir essen und trinken weiterhin aus Gewohnheit und Sucht.

Obwohl wir heute täglich wesentlich weniger Energie für harte körperliche Arbeit verbrauchen, da wir immer mehr geistige und soziale Arbeiten vollziehen, essen wir immer noch wie früher.

Viele soziale Rituale oder betriebliche Regelungen schreiben konkrete Essens-Zeiten (Frühstück, Mittagessen, Abendbrot) und (Essens-)Pausen vor.

Zu unseren Festen (wie Weihnachten) verspeisen wir üppig unseren Wohlstand (wir können uns gutes Essen leisten!).

Wir essen und trinken nicht dann, wenn der Körper ein Energie-Bedürfnis hat und dies uns mit einem Hungergefühl meldet, sondern wenn es zum Beispiel 12:00 Uhr ist.

Lösung:
Höre auf die Signale Deines Körpers, der Dir genau sagt, wann er wovon und wieviel benötigt.
Iß nur noch dann, wenn Dein Körper wirklich ein Bedürfnis danach hat … und höre auf zu essen und zu trinken, wenn es am Schönsten ist.

Cooking Amy Cook Off

Sean Duran via Compfight

 

2) Verführung durch die Nahrungsmittelkonzerne

Wenige Konzerne beherrschen heute die weltweite Lebensmittelproduktion und -vermarktung. Der Konzern Nestle besitzt z.B. schon über 40 % der weltweiten Trinkwasserquellen!

Die Besitzer der Konzerne für Nahrungsmittel profitieren vom Verkauf ihrer Produkte – und nicht von der Gesunderhaltung der Bevölkerungen. Die staatlichen Institutionen regulieren dies gesetzlich in deren Interesse.

Deshalb werden wir Menschen grundsätzlich manipuliert und verführt durch die Werbung von Industrie und Handel mit ihren Medien.

Die mittelständige Wirtschaft stellt sich auf uns höchstens über unser Kaufverhalten ein, wie es zum Beispiel die Rügenwalder Mühle macht (Unseren Schinken Spicker und unsere Mühlen Frikadellen gibt es jetzt auch in vegetarisch. Ohne Fleisch, aber genauso lecker.)

FETTSUCHT – Angriff der Zuckerlobby (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-38729304.html)

Marktkonzentration_Lebensmittelproduktion

Lösung:

Überlege, von wem Du Nahrung kaufst.

Meide die Nahrungsmittel-Konzerne mit ihren profitorientierten und oft nicht Gesundheit fördernden Angeboten.

3) Überangebot an Essen und Trinken bei uns

In der westlichen Welt besteht ein Überangebot für das Essen und Trinken. Die Regale der Supermärkte sind voll bis übervoll.

Andererseits ist der Hunger das größte Gesundheitsrisiko weltweit. Mehr Menschen sterben jährlich an Hunger, als an AIDS, Malaria und Tuberkulose zusammen. (Quelle: World Hunger and Poverty Statistics, WHO 2013). Unterernährung trägt jährlich weltweit zum Tod von 2,9 Millionen Kindern unter fünf Jahren bei.

Fakten zu Hunger und Welternährung: http://de.wfp.org/hunger/hunger-statistik

Doch: In der EU werden jährlich 90 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen bzw. vernichtet,

  • damit wirtschaftlich die Preise und Profite der Konzerne hoch gehalten werden können und immer wieder neue Produkte produziert und verkauft werden können und
  • damit politisch der Westen dümmlicherweise durch eine Blockade von Lebensmittel-Lieferungen die Bevölkerung Rußlands bestrafen kann,

Künftig will die EU sogar noch mehr Lebensmittel vernichten, wenn Obst und Gemüse nicht den sehr umstrittenen EU-Normen entsprechen.

Aber psychologisch bringt das übermäßige Angebot der konkurrierenden Unternehmen im Lebensmittelmarkt für den Kunden ein großes Entscheidungsproblem: Was soll ich nehmen?

Die Website Testberichte zählt beispielsweise 158 verschiedene Joghurts im Angebot auf. Das kann kein Mensch mehr überschauen und rational entscheiden, also entscheidet maßgeblich die Bekanntheit durch Werbung, die Einkaufsgewohnheit und der Preis.

Allerdings ist kein Nahrungsmittelkonzern daran interessiert, die Kunden zum bewußten und maßvollen Einkaufen zu „erziehen“, sondern Kunden werden zum Kaufen manipuliert – ob sie dadurch dick werden oder nicht, ist eben ihre eigene Verantwortung!

Symmetry

AndyCunningham via Compfight

 

Lösung:

Lerne, bewußt und maßvoll Lebensmittel einzukaufen (mit vorbereiteter Einkaufsliste und mit gesättigtem Bauch).

 

4) Giftige Industrienahrung

Wir nehmen inzwischen immer weniger „Lebens-Mittel“ (also „Mittel zum Leben“) zu uns, sondern industriell hergestellte, geschmacksverstärkte Füllstoffe („Nahrungsmittel“), die keine lebenswichtige Lichtenergie enthalten (aus frischen Pflanzen/Gemüse).
Die industrielle Landwirtschaft bringt heute Proukte auf den Markt, die nur noch wenig natürlichen Charakter besitzen. Der Vitalstoff-Gehalt ist durch deren unbiologische Bewirtschaftung der Ackerflächen, der industriellen Schnellmastverfahren bzw. der sogenannten Leitungsfuttermittel usw. schon stark reduziert und durch die industrielle Verarbeitung geht auch noch der kleine Rest von Natürlichkeit verloren.
Unsere Körper können darin nicht mehr erkennen, daß diese Stoffe biologisch verwertbar sind. Deshalb werden sie gespeichert, was zu Körperfülle und Gewichtszunahme führt. Unser Körper braucht für seine Funktion reine Energie.
Aber: „Industrie-Nahrung – unser täglich Gift“ (www.mmnews.de)

Interessanterweise sind Nahrungsmittel-Allergien in der Bevölkerung die am häufigsten auftretenden Allergien. D.h. der gesunde Körper reagiert abwehrend („allergisch“) gegen die Qualität der stofflichen Nahrung.

„Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel, und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.“ (Hippokrates)

Lösung:

Suche nach den noch vorhandenen Resten der wirklich natürlich gewachsenen Lebensmittel und ernähre Dich vor allem mit Nahrung, die Lichtenergie, enthält.

5) Nebenwirkung von Medikamenten

Immer mehr Menschen werden und bleiben heute krank und nehmen Medikamente der Schulmedizin ein, die mit ihrem Nebenwirkungen schaden und schädigen.

So kann die Einnahme bestimmter Medikamente auch zur Gewichtszunahme führen oder die Fähigkeit des Körpers hemmen, Gewicht zu verlieren. Dazu gehören:

  • Hormonbehandlungen (Östrogen-Progesteron-Therapie)
  • Corticoide (Cortison)
  • Migränetabletten
  • Bluthochdruck-Medikamente wie Betablocker
  • Antibiotika
  • Psychopharmaka
  • Antidiabetes-Medikamente

siehe: www.montignac.com

Segueixo refredat - 276/366

Roger Ferrer Ibáñez via Compfight

 

Lösung:

„Führe ein gesundes Leben, und du wirst kaum erkranken, es sei denn durch einen Unfall oder in einer Epidemie. Wirst du krank, so gewährt dir die richtige Diät die beste Möglichkeit, wieder gesund zu werden.“ (Hippokrates)

 

6) Tierische „Nahrungsmittel“

Immer mehr (junge) Menschen werden heute Vegetarier oder sogar Veganer und lehnen spontan oder bewußt Nahrungsprodukte ab, die aus getöteten Tieren zum Verzehr hergestellt werden (Fleisch, Wurst, Fisch).
Diese Menschen spüren unbewußt, daß sie sich eine „karmische Last“ aufbürden, wenn sie sich weiter wie früher physisch ernähren. Dabei heißt es sogar in der Christen-Bibel: Du sollst nicht töten“.

Pythagoras (um 582–496 v. Chr.) gehört zu den größten abendländischen Universalgenies. Er gilt in Europa als Urvater des Vegetarismus. In seinen Schulgemeinschaften galt es als selbstverständlich, daß man kein Fleisch aß. Aus diesem Grund wurden Vegetarier bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts (als es den Begriff «Vegetarier» noch nicht gab) in Fachkreisen als «Pythagoräer» bezeichnet.
Pythagoras sagte: „Wer mit dem Messer die Kehle eines Rindes durchtrennt und beim Brüllen der Angst taub bleibt, wer kaltblütig das schreiende Böcklein abzuschlachten vermag und den Vogel verspeist, dem er selber das Futter gereicht hat – wie weit ist ein solcher noch vom Verbrechen entfernt?“

Lösung:
Beschäftige Dich mehr mit der Herkunft, Qualität und Ethik Deiner Ernährung und werde Vegetarier.
Vegetarismus verhindert:

  • Tierfabriken (Je weniger Menschen Fleisch essen, desto weniger Tierfabriken wird es geben)
  • Tierquälerei (grausame Tiertransporte, Massentierhaltung …)
  • Sinnloses Töten (Tiere für den Verzehr zu töten, ist völlig unnötig. Millionen Menschen beweisen es täglich)
  • Widersprüchliche Ethik (Tiere zu quälen und zu töten, nur um den eigenen Gaumen zu befriedigen, paßt zu keine Ethik)
  • Krankheiten durch tierische «Nahrungsmitteln» (u.a. Hormone, Impfungen der Tiere)
  • Nahrungsmittelverschwendung (Vernichtung riesiger Mengen an Nahrungsmitteln)
  • Umweltbelastung durch Tierzucht (Gase und Exkremente der Schlachttiere belasten die Luft, die Böden, das Grundwasser und die Seen)
  • Geldverschwendung durch unökonomische Tierwirtschaft
    (siehe: http://www.vegi-basics.org/)
Cat's dream

Evgeni Zotov via Compfight

 

7) Be-Lastung der Menschen

Die Menschen sind durch die Anforderungen und Lebensweise in der westlichen Welt inzwischen völlig über-fordert und über-lastet. Sie erleben dauerhaft Stress (Zeit- und Leistungsdruck), permanenten Lärm, andauernde Informationsüberflutung u.a., was sie individuell kaum lösen können, denn es ist vorrangig ein Problem einer kranken Gesellschaft. Diese ungelösten geistig-seelischen Konflikte (Belastungen) der Menschen drücken sich massenhaft aus und speichern sich energetisch im Körper durch Übergewicht.

Lösung:

Bemühe Dich um Annahme Deiner (körperlichen) Situation und Selbst-Liebe. Finde heraus, was Dich belastet, lerne entspannen und loslassen. Löse angestaute eigene Konflikte und solche mit anderen. Finde bessere Lösungen in der Arbeit und privaten Leben.

8. Mangel an Liebe

Pretty Pink Chocolate 3 Tiered Birthday Party Cake

Creative Commons License Pink Sherbet Photography via Compfight

 

Übergewicht entsteht aus einer SUCHT heraus. Der Eß- oder Freß-Süchtige sucht nach LIEBE, nach Zuwendung, nach Bestätigung, nach Belohnung, nach Frieden – leider auf der falschen Ebene. Der Eß- oder Freß-Süchtige lebt die Liebe nur im Körper, da er es im Bewußtsein nicht schafft. Er sehnt sich nach Liebe, öffnet jedoch nicht seine Ich-Grenze, sondern nur seinen Mund, und frißt alles in sich hinein. Das nennt man häufig „Frustessen“ und das Resultat „Kummerspeck“.

Fest steht, daß Menschen mit Eß-/Freß-Sucht SICH SELBST NIE RICHTIG LIEBEN, sondern sich selbst eher verachten und die Liebe von anderen Menschen suchen, brauchen und erwarten. Viele erkranken bereits in früher Kindheit, hervorgerufen durch Mangel an Liebe, Zuwendung, Zuspruch und Bestätigung im Elternhaus oder in der Gemeinschaft. Durch Essen suchten und suchen sie Trost und Befriedigung. Doch Übergewicht widerspiegelt einen gestörten Versuch, zur eigenen Göttlichkeit zurückzufinden, wieder im Licht und in der Liebe leben zu wollen.

Lösung:

Entwickle bedingungsloser Liebe zu Dir selbst und lebe in Deinem Glück, dann wirst Du auch körperlich schlank sein

9) Mehr Licht-Nahrung!

i might have lost it, but it's never been lost //1

Shirin Kavin via Compfight

 

Wir lebten schon immer „nicht vom Brot allein“. Unseren Energiebedarf decken wir zu etwa 75 % aus Strahlungsenergie von Raumwellen, hauptsächlich von der Sonne, und zu nur etwa 25 % aus  flüssiger und fester Nahrung. Wir nehmen also mit jedem Atemzug geistig-feinstoffliche „Lichtnahrung“ bzw. kosmische Energie auf. Die materialistische Theorien der heutigen Schulmedizin über den Menschen, mit einer physischen Energiebilanz von stofflicher Energieaufnahme (die schon den individuellen Stoffwechselprozeß kaum beachtet) und physischem Energieverbrauch, entsprach noch nie der Wirklichkeit und der Lebenserfahrung.

Seit Anfang der 1990er Jahre nehmen wir Menschen auf der Erde mehr Lichtnahrung (freie Energie) aus der Umgebung über die Atmung und die Chakren auf. Daher benötigen wir gar nicht mehr so viel physische Nahrung. Wenn wir es dennoch oder weiterhin tun, dann müssen wir körperlich-materiell zunehmen. Seit dieser Zeit befinden wir Menschen uns in einem mehrstufigen Prozeß der immer weiteren Ausprägung unseres  Lichtkörpers, der Aktivierung weiterer Potentiale unseres Kopfhirns sowie der Entwicklung unseres Bewußtseins. Das bedeutet: Wir werden immer feinstofflicher, lichter und leichter.

Somit dürfte inzwischen die frühere und gewohnte Menge an physischer Nahrung zu viel sein. Viele ältere Menschen beobachten dies, indem sie sich heute schon nicht mehr vorstellen können, wieviel sie früher gegessen hatten.

Lösung:
Lebe bewußter und höre auf die Informationen, die Dein Körper Dir gibt.
Unser Körper sagt uns genau, wann er was und wieviel braucht.
Meldet sich der Körper, dann solltest Du auch trinken und essen.
Meldet sich der Körper nicht, dann braucht er auch keine Ernährung.
Wir sollten schnell lernen, darauf zu hören, was unser Körperempfinden uns sagt.
Befreie Dich von Blockaden des natürlichen Flusses Deiner Lebensnergien (Chi) aufgrund seelischer und zwischenmenschlicher Konflikte.
Lebe immer glücklicher und erfüllter, dann verfügst Du über genügend Kraft für Dein Leben, und dann weißt Du auch, wieviel und was Dir an physischer Ernährung gut tut.
Die meisten geistig hoch entwickelten Menschen waren rank und schlank!

10) Materialismus

Entgegen des Prozesses der Entwicklung von immer mehr Bewußtsein in der Weltbevölkerung seit Ende der 1980er Jahre sind alte Herrschaftskräfte auf der Erde massiv bemüht, uns Menschen noch mehr in den Materialismus zu drängen, in die Vergötterung des Geldes und materieller Güter mit Statussymbol-Charakter (z.B. Handy), in einen wahnhaften Kult des physischen Körpers, seiner Verschönerung und Verjüngung (z.B. OPs. Bemalungen) sowie der körperlichen Sexualität, in die Dominanz der materialistischen, angewandten Wissenschaft und pharmazeutische Schulmedizin, in die verstärkte Technik-Gläubigkeit u.ä.
Die menschlichen physischen Körper werden so über-gewichtet und dadurch schwerer. Das behindert die lichtvolle Entwicklung des gesamten Menschen und seines Bewußtseins in der heutigen Wendezeit.

Lösung:
Erkenne, daß Geld und materieller Reichtum nicht automatisch glücklich machen, daß wahrer Reichtum von innen, von Deiner wahren und gelebten Qualität kommt.
Erkenne, daß jeder Mensch seine individuelle Aufgabe in seinem Leben zu erfüllen hat und dafür die entsprechenden Voraussetzung in sich trägt.

Random self-portrait

Scott Schiller via Compfight

 

11) Verstand hört nicht auf Körper!

Unserem Verstand können wir hinsichtlich des Körpergewichts nicht bedingungslos vertrauen!
Unser Verstand ist manipuliert – durch individuelle und soziale Eß- und Trinkgewohnheiten, durch „süße Verführungen“ aufgrund der Werbung der Industrieangebote.

Mehr Wissen über gesunde Ernährung und kluge Bewegung des Körpers wird den schlanken Körper auch nicht hervorbringen. Dadurch wird das Leben auch viel zu kompliziert und zusätzlich belastend.
Unser Verstand hat mit den Gedanken nur die Aufgabe, den Körper aufgrund von eigenen Weisheitsinformationen in seiner Funktion zu steuern. Dazu gehören die aus dem eigenen Körper kommenden Information!

Lösung:
Lebe aus Deiner inneren Mitte, aus Deinem Herzen heaus. Aus dieser Quelle kommt die Weisheit für Dein gesundes und glückliches Leben – nicht von außen oder von Deinen manipulierten Gedanken.
Nimm Deinen (auch übergewichtigen) Körper an und lerne wieder auf ihn zu hören.

Apples to apples

Alameda County Community Food Bank via Compfight

 

Wir sollten ebenso nicht den vielen “Ratschlägen” und Angeboten von sogenannten Ernährungsberatern, Verkäufern von Mitteln der Nahrungsergänzung, Diät-Anbietern oder Schul-Medizinern folgen, die von sich meinen, daß sie wissend seien. Diese – vielleicht sogar ehrlich arbeitenden Menschen – folgen alten bzw. überholten, einseitig physischen Betrachtungen des Menschen.

Doch der Mensch ist ein „heiles“ Wesen, das aus der Einheit von höherem GEIST, Gedanken, Gefühlen, Energie UND einem materiellen Körper besteht. Allein deshalb sollten wir anfangen, immer mehr auf uns selbst und unseren eigenen Körper zu hören!

Leonardo da Vinci (1452-1519) riet den Menschen schon vor über 500 Jahren:
„Bemühe Dich, Deine Gesundheit zu bewahren, und es wird Dir um so besser gelingen, je mehr Du Dich vor den Ärzten hütest.“

 

Mein Komplex-Programm: Die Erfolgs-Bausteine für zielgerichtetes Abnehmen

  1. Lieben: Annehmen Deiner Lebens-Situation und Deines Übergewichts
  • Sich selbst und seinen (übergewichtigen) Körper annehmen
  • Geistig-seelische Hintergründe und Zusammenhänge des Gewichts verstehen
  • Ziele entwickeln 
  1. Lösen: De-Programmieren ungesunder Einstellungen
  • Lösen destruktiver Glaubens- und Erziehungssätze
  • Lösen von Gefühls-Blockaden seelischen Hunger
  • Lösen von Energie-Blockaden
  • Körperliches Entgiften und Entschlacken
  • Körperliches Entfetten (Verstoffwechseln) 
  1. Denken (geistige Ernährung): Neu-Programmieren des Denkens und Glaubens
  • Selbstverantwortung übernehmen
  • die Kraft der Gedanken und des Unterbewußtseins nutzen
  • Zielgerichtet mental trainieren 
  1. Atmen (fluide Ernährung): Aufnehmen heilender Lebensenergie
  • mehr in den Bauch atmen
  • Atmung zur Unterstützung mental programmieren
  • Zuviel Körperfett „wegatmen“ 
  1. Trinken (flüssige Ernährung): Verbessern des Trinkverhaltens
  • mehr trinken
  • lebendiges und energetisches Wasser trinken
  • zuviele Körperfett “wegtrinken” (Wasser, Spezial-Tees)
  1. Essen (feste Ernährung): Verbessern der stofflichen Ernährung und des Essverhaltens
  • nach Stoffwechseltyp und Lebensrhythmen ernähren
  • Hunger-, Appetit-, Sättigungs-Signale des Körpers wahrnehmen
  • weniger essen
  • lebendige und natürliche Nahrung aufnehmen
  • entspannt, zielgerichtet und mit Freude essen und trinken
  1. Bewegen: Verbessern körperlich-sportlicher Aktivität
  • Beweglichkeit
  • Kraft
  • Ausdauer
  1. Leben (neue Gewohnheiten im Leben und bei der Arbeit): Faktoren des Lebens-Erfolgs
  • Seelenfrieden (frei von Angst)
  • Gesundheit (Energie-Vitalität)
  • Enge Freundschaften (liebevolle Beziehungen)
  • Finanzielle Unabhängigkeit
  • Erstrebenswerte Ideale und Ziele
  • Selbsterkenntnis / Selbstbewußtsein
  • Gefühl persönlicher Erfüllung

Komplexe Behandlung von Übergewichtigen zum Abnehmen bis zum Wohlfühlgewicht

Abnehmen_komplexe Behandlung

Meine Angebote zur persönlichen Hilfe bei Übergewicht

eBook „Über-Gewicht verstehen, vorbeugen und behandeln“

eCover-Übergewicht

 

Audio: Hypnose und Hirnwellen-Stimulation zum Abnehmen

Abnehmen_neu