Technik des Freewritings: Schütte deine Gedanken aufs Papier!

Ziel:

Den Schreibfluss in Gang bringen.
Der wichtigste Schritt ist, ins Schreiben und damit in den Ideenfluß zu kommen.

Voraussetzungen:

  • 10 – 15 Minuten Zeit
  • Papier und Schreibgerät
  • Uhr zur Zeitmessung

Vorgehen:

1. Bereite Dich vor!
Reserviere Dir etwas Zeit.
Sorge dafür, daß Du ungestört bist.
Nimm Dir Papier und Dein Lieblings-Schreibgerät.
Besorge eine Möglichkeit zu Messung der Zeit (Handy, Computer).
Mache es Dir bequem.

Überleg Dir ein Thema zum Schreiben.
Zu Beginn sollte Dein Thema möglichst einfach sein.
Beantworte bespielsweise eine konkrete Frage: Was ist das Netteste, das mir ein Kund jemals gesagt hat (oder sagen könnte).
Oder vervollständige einen Satz: z.B. „Gefragt zu sein gefällt mir, weil …“
Stell Deine Uhr auf 5 oder 10 Minuten.

2: Schreibe und schreibe!
Schreib einfach drauf los. Schreib alles auf, das Dir in den Sinn kommt. Sei neugierig, was Dir alles dazu einfällt.

Es ist dabei völlig egal, ob es logisch, richtig, klug oder sonstwas ist.
Schreib ohne zu lesen, zu korrigieren oder gar durchzustreichen, was du geschrieben hast.
Wichtig ist nur: Schreiben.
Schreibe einfach immer weiter – Deine Hand sollte ständig in Bewegung bleiben.
Schreibe so lange, bis Dein Wecker klingelt. Dann schreibe den angefangen Satz fertig und freue Dich auf das nächste Mal.

3. Wertschätze Deinen Text!
Richte Deinen Blick nur darauf, was Dir gefällt (markiere es am besten mit bunter Farbe).

4. Schreibe regelmäßig!
Praktiziere diese Übung am besten jeden Tag eine kurze Zeit.
Schreiben ist Übungssache. Lass Dich überraschen, wie viel Spaß das machen kann.

Revision

Creative Commons License Denise Krebs via Compfight